Skip to main content

Kann ein Sauerstoffkonzentrator vom Arzt verschrieben werden?

Das ein Sauerstoffkonzentrator vom Arzt verschrieben werden kann, ist gar nicht so unwahrscheinlich. Denn schließlich handelt es sich hierbei um ein medizinisches Gerät. Viele Patienten sind aufgrund von Asthma oder vergleichbaren Erkrankungen sogar dazu verpflichtet, solche Geräte zu Hause verwenden zu müssen.

SauerstoffkonzentratorWas bedeutet, dass jene Geräte auch für den mobilen, oder häuslichen Einsatz zu gebrauchen sind. Das Verschreiben kann dann den Vorteil haben, dass die Krankenkasse die Kosten übernimmt, oder zumindest bei den Kosten helfen kann. Schließlich ist solch ein Sauerstoffkonzentrator nicht gerade günstig zu bekommen.

 

Vor allem bei chronischen Krankheiten werden Sauerstoffkonzentratoren verschrieben

Inzwischen können verschiedene Sauerstoffvarianten angeboten werden. Flüssigsauerstoff, Sauerstoffflaschen, als auch der Sauerstoffkonzentrator. Was nun für das eigene Wohl am Besten ist, entscheidet der Arzt. Sobald der Arzt sich aber für eine Verschreibung entscheidet, so handelt es sich nicht selten um eine chronische Lungenkrankheit, welche mit einfachen Asthmamitteln nicht mehr zu behandeln wäre.

Außerdem ist ein längerer klinischer Aufenthalt auch mit viel Kosten verbunden, welche dank solch einem Gerät von Anfang an vermieden werden können. Herzschwäche, Clusterkopfschmerzen, die Symptome können unterschiedlich sein und so gibt es immer viele Gründe, weshalb der Arzt, solch ein Sauerstoffkonzentrator verschreibt.